Image Slider

2016/11/20

STUTTGART GUIDE: Triple B - Beef Burger Brothers

Burgerliebhaber aufgepasst! Wer in Stuttgart ist und Bock auf Burger hat, soll auf jeden Fall bei "Triple B - Beef Burger Brothers" vorbeischauen, denn es trägt nicht umsonst den Titel "best burger in town"! Das Fleisch stammt übrigens von regionalen, schwäbischen Weidetieren aus gesunder und artgerechter Haltung und wird täglich frisch zu Pattys geformt. Die Sauce und das Brot sind hausgemacht! Ich kann euch den "Triple B Spezial Burger" empfehlen. Es enthält neben den 200g Rindfleisch noch frischen Rucola, Zwiebeln, Kirschtomaten und Parmesan.  Es klingt nicht nur fresh, es ist auch richtig lecker!

Hier könnt ihr den besten Burger Stuttgarts probieren:

Triple B                                                    Triple B
Marienstraße 28                                        Bottwarstraße 1 
70178 Stuttgart                                       70435 Stuttgart

2016/08/10

STUTTGART GUIDE: Hook & Eye

Hook & Eye - hier werden Interior- und Krimskrams-Träume wahr! Falls du deine Pinterest-Karriere richtig durchstarten willst, muss du einfach hier hin und alles kaufen. Wenn ich "alles" sage, meine ich auch alles. Dein Pinterest-Erfolg sei dir gegönnt! Ne, aber jetzt mal ernsthaft... Hook & Eye verkauft schon ziemlich 'pinteresttaugliche' Sachen und ihr wisst was das bedeutet "Es ist wunderschön! Ich will es haben!". Als ich erfahren habe, dass der Hook & Eye im Gerber diesen Samstag zu macht, war ich ein bisschen traurig. "Räumungssale" klang aber dann doch zu gut um traurig zu sein. Außerdem gibt es noch den Hook & Eye im Gerberviertel. Wer also genauso auf Interior- und Krimskrams-Sachen steht wie ich, sollte dort auf jeden Fall mal vorbeischauen.

Hook & Eye
Hauptstätter Str. 68
70178 Stuttgart

2016/06/05

Travel: Amsterdam with C&A

Heute gibt es ein paar Impressionen von meinem kurzen Amsterdam Trip mit C&A. Wie ihr vielleicht wisst, komme ich ursprünglich aus der Nähe von Münster, was nur einen Katzensprung von den Niederlanden entfernt ist. Amsterdam hat mich deshalb nie wirklich gereizt. Ich war da nämlich schon ein paar mal. 
...jedoch landete ich jedes Mal im China Town mit meinen Eltern. Immer und immer wieder! Dieses Mal sollte es, aber anders sein. Ich habe mit dem C&A Team und den anderen Presseleuten eine 1 1/2 stündige Grachtentour gemacht. Danach habe ich mich zum Anne Frank Haus begeben, da ich es mir schon immer mal anschauen wollte. Ich hätte nicht gedacht, dass das Hinterhaus so riesig ist! Falls ihr Angst habt, dass ihr zu lange anstehen müsst, kauf euch die Tickets im voraus online. Ich stand glücklicherweise nur 20 Minuten an (ohne Online-Ticket).

Einen VLOG gibt es auch noch:


Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
2016/05/09

STUTTGART GUIDE: Internationales Trickfilm Festival Stuttgart (ITFS)



Vorletzte Woche fand zum 23. mal das internationale Trickfilm Festival in Stuttgart statt (kurz: ITFS) und natürlich war ich auch dabei! Ich konnte jedoch nur am Wochenende zum Festival gehen, da ich unter der Woche arbeiten musste. Ich habe mich also Samstagmorgen in die Stadt begeben und habe mir zuallererst das "Internationale Wettbewerb 4" angeschaut. Es wurden acht Kurzfilme aus aller Welt gezeigt. Mir hat "Ghost Cell" von Antoine Delacharery besonders gut gefallen! Ihr könnt euch den Trailer hier anschauen:



In der Pause habe ich mich bei der "Game Zone" vergnügt und habe die einen oder anderen Sachen gespielt. Ich muss zugeben: Ich bin miserabel. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich noch nie in meinem Leben X-Box gespielt habe und tief im Inneren ein Playstation-Girl bin.

Danach ging es zur Studiopräsentation ins Metropol. Eric Shaw (Drehbuchautor und Gewinner des Emmy Awards) und John Hardman (Saban) haben einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklung, Produktion und Erstellung der Drehbücher von "Luna Petunia" gewährt. Die erfolgreichen Bühnenshows von Cirque du Soleil dienten der Animationsserie als Grundlage. Die Kinderserie wird übrigens ab Herbst auf Netflix ausgestrahlt. 

Am Sonntag ging es zu "Internationale Wettbewerb 5" und es wurden zwölf Kurzfilme gezeigt. Mir konnte dieses Mal leider kein Film den Atem verschlagen. Ich fand "Tarim le brave contre les mille et un effets" von Guillaume Rieu, aber recht witzig. In den Film ging es hauptsächlich darum, dass Tarim beauftragt wird eine gefangene Prinzessin aus den Händen eines dunklen Magiers zu befreien. Er realisiert irgendwann, dass er der Protagonist eines Films ist. Hier könnt ihr den Trailer anschauen:


Als Animationsliebhaber kann ich euch das Trickfilmfestival in Stuttgart nur empfehlen. Das Festival geht eine Woche und das Programm hat ein großes Spektrum: Open Air am Schlossplatz, diverse Workshops, Präsentationen, Filmpremieren, Games, Kurzfilme und und und!

Schaut nächstes Jahr auf jeden Fall mal vorbei!